top of page

Smaragd - Der Edelstein der Kleopatra

Aktualisiert: 22. Jan.




Smaragde stehen seit Jahrhunderten für ewige Jugend, Schönheit und Harmonie. Kleopatra betete sie regelrecht an und hatte mehrere Smaragdminen für sich beansprucht.

In der Antike galt er als der Stein für "göttliche Eingebungen". Er sollte Regeneration, Ausgeglichenheit und Erholung bringen.

Für Hildegard von Bingen waren diese außergewöhnlichen Steine die Wundermittel für alle Schwächezustände, Schmerzen und Gebrechen.

Ich finde ihn wunderschön! Für mich strahlt er Lebenskraft, Lebensfreude und Gesundheit aus.

Er wirkt harmonisierend auf die Psyche und kann dabei helfen, wieder ins Gleichgewicht zu kommen und sich einfach gut zu fühlen.

Altes und Verbrauchtes kann losgelassen werden. Seelisch wie körperlich.

Smaragde sollen eine wunderbare Haut bescheren. Kein Wunder, dass Kleopatra ihn so schätzte...

In der Steinheilkunde wird er bei Entzündungen eingesetzt. Dazu wird er auf die betroffene Stelle aufgelegt oder aufgeklebt.

Und was diese wunderschöne Grün angeht: Grün ist die Hoffnung!

Und dafür steht der Smaragd auch. Hoffnung, neue Perspektiven und Heil werden.


Smaragd: Ich fühle mich schön, heil und gesund!


Und schlussendlich wissen Sie ja, worauf ich immer hinweisen muss:


Die Aufgabe der Edelsteine ist es, Körper, Geist und Seele bei der Regeneration und bei Heilungsprozessen zu unterstützen.

Bei körperlichen Beschwerden oder Krankheiten suchen Sie bitte Ihren Arzt auf und lassen sich beraten und/oder behandeln.


Und wenn ich Ihnen ganz persönlich einen guten Rat geben darf:

Lieben Sie Sich als die wichtigste Person in Ihrem Leben und sorgen Sie gut für sich.

Denn: Nur wenn es Ihnen gut geht, können Sie für andere da sein!


Wenn Sie die Wirkung der Steine ausprobieren möchten finden Sie


=> Hier


Schmuck (nicht nur für die Seele) mit Smaragd.


Ich wünsche Ihnen viele positive Erfahrungen!


Herzlichst Ihre


Carla Paulus



8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page